• Hauptsponsor

    Brose Fahrzeugteile

    Die Vorbereitung läuft auf die kommende Saison in der BARMER 2. Basketball Bundesliga, und sie läuft weiter erfolgreich: Bei der Zweitvertretung des FC Bayern München gewann der BBC Coburg am Samstag mit 77:70 (39:30).

    In der Landeshauptstadt gab es hinter verschlossenen Türen ein ausgeglichenes erstes Viertel, in dem die Vestestädter ihre jungen Kontrahenten zwar immer wieder zu Fehlern zwangen, aus diesen aber nicht genug Kapital schlugen, um sich abzusetzen: Mit 17:17 ging es in die erste Viertelpause. Immerhin: Daniel Urbano, der an diesem Tag seinen 25. Geburtstag feierte, konnte sich mit einem sehenswerten Dunk schon früh ein Geschenk machen.

    In den folgenden zehn Minuten zeigten die Coburger dann besseren Basketball: Angeführt vom starken Constantin Ebert konnten die Schützlinge des Trainerduos Valentino Lott und Jessica Miller im zweiten Viertel ihre Stärken besser ausspielen. Langsam setzte sich der BBC ab und ging am Ende einer starken Phase mit einer verdienten 39:30-Führung in die Pause.

    Nico Böhm feiert Debüt

    Die hatte nun allerdings den Rhythmus der Coburger unterbrochen. Das dritte Viertel gehörte eindeutig dem FC Bayern, denn die BBC’ler haderten nun mit Würfen, die nicht fielen, Schiedsrichterentscheidungen, die mancher Spieler gerne anders gehabt hätte und ließen sich so aus dem Konzept bringen. MitGeburtstagskind Urbano hielt ein Spieler in dieser Phase besonders entschieden dagegen und hatte so großen Anteil am 59:55 vor dem Schlussabschnitt. Ebenfalls erfreulich: Mit Nico Böhm gab ein Spieler aus der eigenen Jugend sein Debüt in der ersten Herrenmannschaft, nachdem er zuvor schon für die NBBL-Mannschaft von Brose Bamberg/Regnitztal Baskets gegen den FCB im Einsatz war.

    Im letzten Viertel dann merkte man den Gastgebern ihre Müdigkeit an: Zwar hielten die Münchener mit viel Kampfgeist gegen die Coburger, doch die Tiefe und Erfahrung des BBC-Kaders machte sich nun bezahlt: Cool konterten die Oberfranken die Angriffe der Oberbayern und blieben auch in der Schlussphase ruhig, um am Ende den 77:70-Sieg mit auf die Rückfahrt zu nehmen.

    “Wollen souverän spielen”

    Für Cheftrainer Valentino Lott hat sich die Fahrt gelohnt: „Bayern hat aggressiv verteidigt, das haben wir gebraucht – vor allem um zu sehen: Es wird Teams geben, die uns aus unserem Setplay rausbringen. Das Spiel hat uns gezeigt: Wie müssen wir in den nächsten Wochen arbeiten – an unserer Intensität, an Details – um unseren Spielstil zu spielen?  Wir wollen uns nicht vom Gegner mitreißen lassen, sondern wollen souverän spielen.“

    Beste Werfer BBC Coburg: Urbano (14), Ebert (13), Wolf (10).

    Beste Werfer FC Bayern München II: George (21), Ersek (14), Ratej (10).