Hauptsponsoren

Brose Fahrzeugteile VR-Bank Coburg

Der TV Weismain sicherte sich den Tagessieg bei der ersten Ausgabe des Swish Coburg Mädchen-Basketball-Turniers, das den Startpunkt zu einer langjährigen Tradition bilden soll. Die vier teilnehmenden Teams und alle sonstigen Beteiligten hatten bei sieben Stunden Basketball pur eine ganze Menge Spaß.

Finger Roll vor dem Swish

Swish – da war es auch schon wieder vorbei. Das Swish Coburg 2018 Mädchen-Basketball-Turnier, welches am 24.3. von 10 bis 17 Uhr in der neuen Angerhalle in Coburg stattfand, verging wirklich wie im Fluge. Ein gutes Zeichen, oder?!

Am Ende des Tages versicherten Teilnehmer, Helfer und Publikum gleichermaßen: „Sollte das Turnier nächstes Jahr nochmal stattfinden, dann sind wir sehr gerne wieder dabei!“ Jede Menge basketballaffine Mädels auf einem Haufen – das war wirklich ein Riesenspaß für alle.

Gut angekommen ist außerdem, dass die Mädels in der Vorrunde, in der jeder gegen jeden gespielt wurde, auch gegenseitig Kampfgericht und Schiedsrichter stellen mussten. So konnten sie sich neben dem Spielen auch in diesen Tätigkeiten üben und ausprobieren. Die Trainer waren sich in jedem Fall einig, dass sie dadurch neben dem Spaß am Sport außerdem etwas dazulernen konnten.

Das Turnier endete nach zwei spannenden Finalspielen lediglich mit einem klitzekleinen Schönheitsfehler: Ausrichter BBC COBURG musste sich mit Platz vier zufriedengeben und wurde damit lediglich Sieger der Herzen beim Coburger Publikum. Was das Klassement angeht, ließen sie den drei Gästeteams dagegen ganz im Stile eines guten Gastgebers allesamt den Vorrang.

Nachdem die Vestestädterinnen das Spiel gegen DJK Eggolsheim in der Vorrunde mit 37:29 noch klar für sich entscheiden konnten, mussten sie sich im kleinen Finale um Platz drei nach Verlängerung mit zwei Punkten Differenz dem Team von Marcus Rziha geschlagen geben. Das letzte Quäntchen Glück war an diesem Tag eben mit den Eggolsheimerinnen, die in der Vorrunde noch alle drei Spiele verloren geben mussten.

Platz 1 ging am Ende des Tages recht überraschend an das jüngste teilnehmende Team, den TV Weismain. Die Mannschaft von Trainer Georg Reich war mit lediglich sieben Spielerinnen angereist, von denen die jüngste gerade einmal neun Jahre alt ist. Respekt, hieß es deshalb am Ende eines packenden Finalspiels, welches die Weismainer Mädels mit lediglich einem Punkt Differenz gegen den TV Schwabach für sich entscheiden konnte. Das erste Vorrundenspiel in gleicher Konstellation konnten die Schwabacher Mädels von Trainerin Marion Simon mit 35:12 noch sehr deutlich gewinnen und insgesamt alle drei Vorrundenspiele siegreich gestalten.

Zusammenfassend darf man wohl sagen, dass der Tag unter dem Motto – Spaß am Basketball spielen –  ein voller Erfolg war! Nach dem letzten Swish durfte man in jede Menge strahlende Gesichter schauen – Ziel also mehr als erreicht und Grund genug, sich bereits jetzt auf das Swish Coburg 2019 zu freuen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.