Hauptsponsor

Brose Fahrzeugteile

Man muss nicht lange um den heißen Brei herumreden: Beim Heimspiel gegen die bisher sieglosen Basketball Löwen aus Erfurt am Sonntagnachmittag um 16 Uhr in der HUK-COBURG arena ist für den BBC COBURG der zweite Saisonerfolg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Pflicht! Ob Neuzugang und Hoffnungsträger Chase Adams dabei bereits helfen kann, steht noch nicht fest.

Spielt er oder spielt er nicht? Chase Adams

Die Gerüchteküche hatte bereits intensiv gebrodelt, nun kann das Hauptgericht offiziell serviert werden: Mit Chase Adams (Highlights HIER) kommt einer der stärksten ProA-Point Guards der letzten Jahre an die Itz. Der 29-jährige US-Amerikaner lieferte in den vergangenen drei Spielzeiten beständig Topwerte in Deutschlands zweithöchster Spielklasse und verzeichnete in der Saison 2017/2018 im Trikot der White Wings Hanau im Schnitt 11,6 Punkte, 3,9 Assists und zwei Ballgewinne. Zudem traf der 1,77 Meter „große“ Aufbauspieler starke 41 Prozent seiner Dreierversuche. „Wir erhoffen uns von Chase vor allem Impulse in den Bereichen Spielorganisation und Führungsqualitäten. Er kann eine Offensive ordnen, aber auch selbst punkten, wenn es nötig ist“, hält BBC-Trainer Ulf Schabacker große Stücke auf seinen Neuzugang. Ob Adams seiner neuen Mannschaft am Sonntag bereits helfen kann, ist indes noch ungewiss – bis zuletzt arbeitete der Klub fieberhaft an den notwendigen Formalitäten. Im Falle eines Einsatzes müsste Forward Jason Penn gegen die Basketball Löwen zuschauen, denn die Liga-Regularien erlauben nur einen Nicht-EU-Akteur auf dem Spielberichtsbogen. „Uns ist bewusst, dass wir damit in Sachen Rebounding und Größe etwas abgeben. Wir sind aber zuversichtlich, das abfedern zu können“, so Schabacker zur Personal-Rochade. Sicher zu seinem ersten Heimauftritt vor dem Coburger Publikum kommt derweil nach überstandener Verletzungspause Distanzwurfspezialist Daniel Krause.

Auf Seiten der neuformierten, aus dem ehemaligen Erstligisten Oettinger Rockets hervorgegangenen Erfurter Mannschaft unter der Ägide von Basketball-Tausendsassa Wolfgang Heyder findet sich mit David Taylor ein Akteur, der gleich mehrere Verbindungen zum BBC COBURG aufweist: Zum einen agierte der Topscorer der Thüringer (15 Punkte, 6 Rebounds, 3 Vorlagen, aber auch fast 5 Ballverluste pro Partie) in der Vorsaison bei besagten Rockets noch Seite an Seite mit BBC-Neuzugang Dino Dizdarevic, mit dem er auch privat befreundet ist. Beide Guards feilen derzeit noch an der Umstellung vom Erstliga-Rotationsspieler zur ProB-Führungskraft; ihr „Privatduell“ dürfte eines der Highlights der Partie werden. Zum anderen handelt es sich bei David um den Filius von Derrick Taylor, seines Zeichens in der abgelaufenen Runde noch Übungsleiter bei den Vestestädtern.

Neben Taylor prägen vor allem drei erfahrene Kräfte das Spiel der Truppe von Trainer Florian Gut, die im Offensivbereich noch ähnlich viel Luft nach oben mitbringt wie die Hausherren (35 Prozent Feldwurfquote bei den Löwen, 33 beim BBC), aber trotzdem keinesfalls unterschätzt werden darf. US-Forward Robert Franklin ist seit 2007 durchgängig in Deutschland tätig und kann auch mit inzwischen 37 Lenzen jederzeit ein sogenanntes Double-Double, also zweistellige Werte bei Punkten und Rebounds, liefern. Nur die Freiwurflinie behagt dem bulligen Korbarbeiter weniger: dort verwandelt er nur jeden zweiten Versuch. Ähnlich ausbaufähig ist die Freiwurfquote von Center Tobias Bode, dafür bringt der 26-Jährige Länge und Reboundqualitäten mit. Das Trio der Routiniers komplettiert Combo Guard Maximilian Kuhle, der nach fünf Jahren in der ProA nach Saisonbeginn bei den Erfurtern unterschrieben hat. Auffälligster Youngster war bis dato der 18-jährige Lucas Wobst, der im Schnitt elf Punkte beisteuert.

Für beide Mannschaften hat die Partie am Sonntag auch zu diesem frühen Zeitpunkt bereits wegweisenden Charakter. Der BBC COBURG möchte sich mit einem Sieg wieder Platz acht annähern, die Gäste wollen ihrerseits verhindern, frühzeitig ein wenig abreißen lassen zu müssen. Hochspannung steht am Sonntag zur Kaffeezeit in der HUK-COBURG arena also definitiv auf der Speisekarte – und vielleicht ja auch Chase Adams…

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.