• Hauptsponsor

    Brose Fahrzeugteile

    Knapp hatte sich die U14 im letzten Frühling für die Landesliga qualifiziert. Nun stand am vergangenen Wochenende endlich die Premiere für das Team von Coach Yasin Turan auf Landesebene an. Gegen den TV Schwabach, die am ersten Spieltag nach Verlängerung gegen den TSV Nördlingen gewinnen konnten, galt es, nach der wochenlangen Trainingsarbeit eine Standortbestimmung zu erhalten.

    Um es vorweg zu nehmen: Für die überwiegend aus Spielern des jüngeren U14-Jahrgangs und U12-Spielern zusammengestellte Mannschaft gab es mit 40:91 eine deutliche Heimniederlage. Doch Anlass, den Kopf in den Sand zu stecken, gibt es nicht, gab es doch auch viele Lichtblicke zu erkennen. Die ersten Spielminuten zeigten sich die BBC-Jungs doch beeindruckt: Die ersten Punkte gab es in der fünften Spielminute zum 2:10. Bis zum Halbzeitstand von 25:44 konnte das Anwachsen des Rückstands aber dann in Grenzen gehalten werden.

    Gerade in dieser Phase waren viele Spielzüge in der Offense aus dem Training klar erkennbar. Diszipliniert hielten die Spieler ihre Positionen. So ergaben sich immer wieder gute Chancen zum Scoren – einzig die Ausbeute muss sich in den kommenden Spielen noch steigern. Defensiv musste man allerdings der körperlichen Überlegenheit der spielstarken Schwabacher häufig Tribut zollen.

    In der zweiten Hälfte löste sich dann die taktische Disziplin immer wieder zu Gunsten einer individuellen Penetration unter den Korb auf, mit – zumindest diesmal – überschaubarem Erfolg. „Da wäre manchmal der Blick für den Mitspieler wünschenswert gewesen“, gibt Turan seinen Schützlingen einen Rat mit auf den Weg.

    Positiv dabei allerdings der Mut, sich auch von größenmäßig besser aufgestellten Gegnern nicht den Schneid abkaufen zu lassen. „Insgesamt gib es aus dem Spiel sicherlich viele Erkenntnisse mitzunehmen und in Arbeitsaufträge für die nächsten Trainingswochen zu übersetzen“, ist Turan schon wieder an der Arbeit: Die Videoanalyse zum Spiel ist bereits angesetzt.