Hauptsponsor

Brose Fahrzeugteile

Mit einem hart erkämpften 80:75 (38:38)-Finalsieg gegen die VfL Baskets Treuchtlingen sicherte sich der BBC COBURG am frühen Sonntagabend den Turniersieg bei den Saisoneröffnungstagen des TSV Breitengüßbach. Am Samstag hatten die Vestestädter in der Vorschlussrunde den TTL Basketball Bamberg bezwungen.

BBC COBURG – VfL Baskets Treuchtlingen 80:75 (38:38)

Zu Beginn der Partie deutete wenig auf einen Erfolg des ProB-Ligisten hingedeutet. Ohne Kevin Franceschi (Hüftprobleme) und zunächst auch ohne Yasin Turan, der von seiner Trainerfortbildung direkt in die Halle eilte, präsentierten sich die Vestestädter anfangs offensiv einfallslos und defensiv löchrig. Ein deutlicher 17:31-Rückstand Mitte des zweiten Viertels war die logische Konsequenz.

Doch dann hatte Angriffsmotor Turan endlich die Güßbacher Hans-Jung-Halle erreicht und ein Ruck ging durch die Coburger Reihen. Der flinke Aufbauspieler selbst mit einem Layup trotz Kontakt und Dino Dizdarevic mit drei Freiwürfen nach Foul beim Distanzwurf initiierten prompt einen 21:7-Lauf, der mit der Halbzeitsirene von einem Korbleger nach Schnellangriff durch Steffen Walde gekrönt wurde. Zur Pause standen beim 38:38 alle Zähler wieder auf null.

Nach Wiederbeginn entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf ProB-Niveau. Dreier Krause für Coburg, Dreier Zeis für die Mittelfranken. Tolles No-Look-Anspiel von Turan auf Christopher Wolf, starker Spin-Move von Treuchtlingens Forward-Ass Stefan Schmoll. Beide Teams landeten jetzt Wirkungstreffer. Bis weit ins Schlussviertel folgte ein Gleichstand dem nächsten; vier Minuten vor Ende leuchtete ein 70:70 von der Anzeigentafel.

Erst in der Schlussminute schlug das Pendel final zugunsten des BBC COBURG aus. Den VfL verließ jetzt das Wurfglück, zudem musste der starke Zeis verletzt vom Feld. Auf BBC-Seite zeigten Dizdarevic und Wolf an der Linie jetzt keine Nerven mehr und sicherten Trainer Ulf Schabacker den Pokalgewinn an alter Wirkungsstätte.

Topscorer BBC COBURG: Dizdarevic (21), Wolf (18), Penn (13).

BBC COBURG – TTL Basketball Bamberg 67:58 (31:27)

Im Turnier-Halbfinale am Samstag kam es zum Wiedersehen mit gleich mehreren “alten Bekannten”: Neben den ehemaligen BBC-Headcoaches Simon Bertram und Rainer Wolfschmitt, die inzwischen bei den Bambergern die sportliche Leitung bilden, standen für den TTL in Person von Kevin Eichelsdörfer und Daniel Eisenhardt zwei Akteure auf dem Parkett, die in der Vorsaison noch in der Vestestadt auf Korbjagd gingen. Entsprechend hochmotiviert ging der Erstregionalligist vom Sprungball weg zu Werke und erspielte sich über Eichelsdörfer und den langjährigen ProA-Forward Rob Ferguson schnell eine 18:10-Führung, die Ulf Schabacker zwei Minuten vor Ende des Auftaktviertels zur ersten Auszeit zwang.

In der Folge lief es etwas besser für den ProB-Verteter und Mitte des zweiten Abschnitts besorgte Steffen Walde per Drehsprungwurf plus Bonusfoul die erste Führung für den Favoriten. Wirklich absetzen konnten sich die Coburger jedoch zu keinem Zeitpunkt. Dafür verteidigte die Wolfschmitt-Truppe einerseits zu intensiv, andererseits traf der BBC trotz zahlreicher offener Wurfpositionen einfach nicht gut genug (33% Feld- und 57% Freiwurfquote in der ersten Halbzeit). Trotzdem nahm das Team von Ulf Schabacker einen Vier-Punkte-Vorsprung mit in die Kabine (31:27, 20.).

Wer nach dem Seitenwechsel einen Kräfteverschleiß beim Viertligisten erwartet hatte, sah sich getäuscht. Zwar zog der BBC zunächst auf 35:27 davon, anschließend schlichen sich aber Konzentrationsfehler ein und sechs Minuten vor Spielende führte der Außenseiter plötzlich mit 54:53. Jetzt sahen sich die Mannen von der Itz bei der Ehre gepackt:  Ein schön herausgespielter Dreier von Christopher Wolf, ein krachender Alley-Oop-Dunk durch Jason Penn und ein weiterer erfolgreicher Walde-Abschluss trotz Foul sorgten für einen 14:4-Lauf in der Schlussphase und besiegelten damit einen 67:58-Arbeitssieg der höherklassigen Mannschaft.

Topscorer BBC COBURG: Wolf, Walde, Dizdarevic (je 17).

Saisonstart am kommenden Samstag

Wirklich ernst wird es für den BBC COBURG am kommenden Samstag um 20 Uhr. Dann beginnt mit dem Frankenderby in Würzburg die Punktrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd. Wer sein Team bei diesem richtungsweisenden Duell unterstützen möchte, kann sich unter fanbus@bbc-coburg.com für die Fanfahrt anmelden. Genauere Details werden noch bekanntgeben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.