• Hauptsponsor

    Brose Fahrzeugteile

    Am letzten Spieltag der Hauptrunde in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd erwartet der BBC Coburg am Samstag um 19.30 Uhr (HUK-COBURG arena) mit dem FC Bayern München den größten Namen im deutschen Sport. Doch während die Coburger bereits für die Playoffs qualifiziert sind, kämpfen die Münchener noch. Das verspricht ein spannendes Spiel – präsentiert von BBC-Hauptsponsor Brose.

    Noch im Bus auf der Rückfahrt vom Auswärtssieg in Oberhaching am vergangenen Wochenende erreichten die ersten Nachrichten von Bayern-Spielern den Coburger Kader: „Wir brauchen den Sieg nächste Woche!“ Den Gefallen kann der BBC den Münchenern aber nicht tun, auch die Vestestädter müssen sich mit einem Erfolg nach unten absichern.

    Denn erst am Samstagabend wird sich entscheiden, wie das Playoff-Bild in der ProB aussieht: Für die Coburger ist noch der Sprung auf Rang vier möglich, es kann aber auch noch bis auf Platz sieben hinuntergehen, und auch in der Nordstaffel der ProB ist noch viel Bewegung möglich. Gegen wen es im ersten Achtelfinale der Vereinsgeschichte geht, wird somit erst nach Spielende feststehen.

    Vorher sind (mindestens) 40 Minuten Spitzenbasketball zu erwarten. Die Münchener werden trainiert vom 114-fachen Nationalspieler Demond Greene, der in der BBL unter anderem für Würzburg, Bamberg und eben die Bayern auf dem Parkett stand und mit dem U19-Team des FCB 2017 deutscher Meister in der NBBL wurde.

    Wiedersehen mit Dizdarevic

    Mit Dino Dizdarevic hat Greene seit Dezember einen letztjährigen Coburger im Kader: Der Guard legt im Schnitt 4,9 Punkte auf und greift sich 2,3 Rebounds. Mit seinen 24 Jahren ist Dizdarevic aber schon einer der erfahreneren Spieler im FCB-Kader und soll der jungen Mannschaft Struktur geben.

    Denn die Zweitvertretung ist gespickt mit Toptalenten: Der 2,04 Meter große Forward Matej Rudan ist nicht nur in der kroatischen U18-Nationalmannschaft Leistungsträger, sondern legt auch in der ProB 15,4 Zähler und 7,1 Rebounds auf. Sasha Grant, italienischer Juniorennationalspieler, kommt immerhin auf 8,8 Punkte, und mit Jason George, der Ende Januar sein Debüt in der ersten Mannschaft der Bayern gab, verbucht in deutscher Juniorennationalspieler 10,8 Zähler im Schnitt.

    “Wir wollen endlich wieder einen Heimsieg”

    Coburgs Cheftrainer Ulf Schabacker zollt den Bayern Respekt: „Es wird ein bisschen wie in der vergangenen Woche gegen Oberhaching werden: Sie brauchen unbedingt einen Sieg, um die Playoffs zu sichern. Sie haben eine Mannschaft mit vielen Talenten und werden viel Druck über das ganze Feld ausüben. Sie haben gegen Frankfurt letzte Woche gezeigt, was sie können, aber wir wollen endlich wieder einen Heimsieg feiern.“ Personell kann Schabacker, abgesehen von den Langzeitverletzten Shore Adenekan und Johannes Krug, wieder aus dem Vollen schöpfen: „Natürlich kommt es uns entgegen, dass wir nach der Rückkehr von Prince und Chris wieder einen breiteren Kader haben.“

    Einen besonderen Leckerbissen gibt es in der Halbzeit des Spiels, wenn die „Effect’s 2012 Coburg“ eine Kostprobe ihres Könnens geben, bevor man sie am 28. März an gleicher Stelle bei ihrer großen Gala Show bestaunen kann.

    Besuch in der Arena ist sicher

    Momentan beherrscht das Coronavirus die Schlagzeilen weltweit. Angesichts der Tatsache, dass in Ländern wie Italien und der Schweiz Sportveranstaltungen hinter verschlossenen Türen stattfinden oder abgesagt werden, erhält auch der BBC Coburg in den letzten Tagen verstärkt Fragen zu diesem Thema. Deshalb möchten wir noch einmal darauf hinweisen: Italien ist derzeit ein anderes Risikogebiet als Oberfranken und die Ansteckungsgefahr in Coburg minimalst. Derzeit sind uns weder von Behörden und Ministerien, noch von Verband und Liga Bestrebungen bekannt, den Spielbetrieb einzuschränken. Der Besuch in der HUK-COBURG arena ist weiterhin sicher.