• Hauptsponsor

    Brose Fahrzeugteile

    Dreimal trat der BBC COBURG in der laufenden Saison bereits gegen die Reserve des FC Bayern München an, dreimal setzte es eine Niederlage – zuletzt beim 95:74-Debakel in der Landeshauptstadt am vergangenen Samstag. Das vierte Duell mit den Bayern-Youngstern am Gründonnerstag (Tip-off 19.30 Uhr, HUK-COBURG arena) muss unbedingt gewonnen werden.

    Nichts, aber auch gar nichts wollte im Audi Dome für das Team von Derrick Taylor funktionieren. Von der intensiven Defensivarbeit der Münchner geradezu paralysiert leisteten sich die gegenüber dem bärenstarken Heimauftritt im Frankenderby gegen Würzburg nicht wiederzuerkennenden Vestestädter 16 Ballverluste und trafen gerade einmal vierzig Prozent ihrer Wurfversuche. Zudem ließen sie die Angriffsmaschinerie des FCB-Nachwuchses nach Belieben schalten und walten, so dass die junge Truppe von Headcoach Oliver Kostic am Ende 95 Zähler, rekordverdächtige 30 Assists und eine Trefferquote von 58 Prozent verbuchte. Zwischenzeitlich lagen die Oberfranken gar mit über 30 Punkten im Hintertreffen.

    Am Ende stand im dritten Kräftemessen mit den Jung-Bayern die dritte Niederlage. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass die Zweitvertretung des BBL-Tabellenführers dem BBC COBURG nicht unbedingt zu liegen scheint. Trotzdem muss das vierte und gleichzeitig vorerst letzte Duell mit den „Lederhosen“ zwingend siegreich gestaltet werden. Nach dem deutlichen Heimerfolg der TG s.oliver Würzburg gegen Karlsruhe drohen die Unterfranken und der FCB im Kampf um den Klassenerhalt mit einem beziehungsweise zwei Siegen Vorsprung wie schon zu Beginn der Playdown-Runde erneut zu enteilen.

    Auswärts pfui, zuhause hui

    Die Chancen dafür stehen trotz der Negativserie gegen die Isarstädter nicht schlecht. Zum einen zeigen die Coburger in der heimischen HUK-arena traditionell von ihrer besseren Seite, immerhin holten sie sechs von sieben Saisonsiegen in der vertrauten Heimat. Weiterhin hat die Mannschaft bereits bewiesen, dass sie liefern kann, wenn sie komplett mit dem Rücken zur Wand steht. Entscheidend dürfte es sein, den Bayern-Talenten das nach ihrem grandiosen Heimsieg sicher im Überfluss vorhandene Selbstvertrauen zeitig wieder abzunehmen. Dafür müssen sich die Taylor-Schützlinge an beiden Enden des Feldes deutlich wacher, kompromissloser und galliger präsentieren.

    Bahnbrechende taktische Kniffe sind am Donnerstag nicht mehr zu erwarten, dafür kennen sich beide Teams inzwischen einfach zu gut. Dass FCB-Flügel Karim Jallow zum Beispiel gerne über seine rechte Hand zum Korb zieht, dürfte mittlerweile auch dem letzten Coburger aufgefallen sein, ebenso wie die Tatsache, dass die Bayern gerne hoch und aggressiv verteidigen. Es geht vielmehr darum, den jeweiligen Gameplan möglichst genau umzusetzen und dem Kontrahenten die Stärken so weit wie möglich zu nehmen. Ein Unterfangen, das dem BBC COBURG in München nicht einmal im Ansatz gelungen ist und das er zuhause unbedingt besser hinbekommen muss.

    „Drinbleiben-Discount“-Gutscheinaktion und Dauerkarten-VVK

    Eine wichtige Rolle wird abermals den BBC-Fans zuteilwerden: „Die Stimmung gegen Würzburg war großartig, das hat unseren Jungs einen entscheidenden Push gegeben“, hofft Headcoach Taylor auch gegen die Bayern auf eine volle Hütte. Wer dabei sein und gleichzeitig sparen möchte, hat bei den BBC-Partnern EDEKA Frischecenter Wagner, Niorter Str. 3, 96450 Coburg, und Sportland Coburg, Ziegelei 10, 96487 Dörfles-Esbach, die Möglichkeit, sich per Gutscheinmitnahme den „Drinbleiben-Discount“ zu sichern und zum halben Preis in die Halle zu kommen. Dort sind am Donnerstag und beim letzten Heimspiel gegen Karlsruhe am 21. April auch Dauerkarten für die Saison 2018/2019 zum Super-Sonder-Spezialpreis von 70 Euro (ermäßigt 35 Euro) erhältlich.

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.