• Hauptsponsor

    Brose Fahrzeugteile

    Die Auswärtsserie des BBC Coburg in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd ist nach vier Monaten gerissen: Beim Tabellenführer scanplus Baskets Elchingen blieben die Vestestädter am Samstagabend beim 65:87 (25:40) ohne Chance und mussten die Heimreise erstmals seit Oktober ohne Punkte im Gepäck antreten.

    Zu allem Überfluss kugelte sich Forward Christopher Wolf noch den kleinen Finger der linken Hand aus. Ob auf den BBC-Kapitän eine Pause zukommt, wird sich am Anfang der Woche nach weitergehenden Untersuchungen zeigen.

    In der Anfangsphase dominierten zunächst die Hausherren in der Brühlhalle, erspielten sich schnell eine 7:0-Führung (2.). Doch die Coburger schlugen stark zurück, glichen mit einem 7:0-Lauf ihrerseits aus und gingen kurz darauf sogar durch Princeton Onwas in Führung. In einer nun engen und umkämpften Partie begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Nur knapp lag der BBC in der ersten Viertelpause mit 16:18 zurück.

    Doch während bei den Gastgebern nun die Trefferquote hoch blieb, begann es im Coburger Spiel etwas zu kriseln: Tidjan Keita musste aufgrund seiner Foulbelastung auf der Bank Platz nehmen, ebenso Onwas. Der Spitzenreiter zog Punkt um Punkt davon und nutzte die bestehenden Chancen clever: Mit 25:40 aus Sicht der Coburger ging es in die Halbzeit.

    Ohne Kraftakt keine Chance

    Nach dem Seitenwechsel gelang es den Hausherren, den Vorsprung sogar auf 25 Zähler auszubauen (25:50, 22.). Erst langsam startete auch der Motor der Gäste wieder, doch merklich verkürzen ließ sich der Rückstand nicht. Beim 46:62 vor dem Schlussabschnitt war bereits klar, dass nur ein absoluter Kraftakt dem BBC die Chance geben würden, gegen die abgezockten Elchinger zurückzukommen.

    Doch der Start in die letzten zehn Minuten zeigte, dass die vor dem Spiel bereits elf Mal in Folge siegreichen Elchinger auch gegen Coburg keine Ambitionen hatten, mal wieder Punkte liegen zu lassen: Darian Cardenas Ruda traf einen Dreier, nach einem Coburger Ballverlust stopfte Lamar Mallory einen Alley-Oop, und einen weiteren Turnover nutzte der US-Amerikaner zu einem weiteren Dunk – 46:69 aus Sicht des BBC, die Partie war letztlich entschieden. Aufgeben war allerdings keine Option für die Gäste von der Itz, die aufopferungsvoll kämpften, letztlich gegen die starken Elchinger aber nichts mehr ausrichten konnten.

    “Wir stehen immer noch hervorragend da”

    Für Carsten Richter, sportlicher Leiter beim BBC Coburg, ist die Niederlage jedoch kein Beinbruch: „Elchingen war heute einfach zu stark, das muss man neidlos anerkennen. Wir stehen jedoch immer noch hervorragend da und sind auf Kurs, unsere Erwartungen mehr als nur zu erfüllen.“

    BBC Coburg: Ebert (17), Dippold (1), Lorber (8), Urbano (11), Wolf (7), Keita (10, 7 Rebounds), Bär, Perschnick (5), Onwas (6, 6 Rebounds).

    scanplus Baskets Elchingen: Oldham (2), Mallory (19, 7 Rebounds), Fekete (3, 5 Assists), Kamber (5), Cardenas Ruda (29, 6 Rebounds), Flitsch (2), Möbus, Rozic, Miksic (18, 6 Assists), Kuhn (9, 7 Rebounds), Curth (2).