• Hauptsponsor

    Brose Fahrzeugteile

    Der BBC Coburg verstärkt sein Trainerteam für die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB – und wird in der kommenden Saison eines der wenigen männlichen Profisportteams überhaupt mit einem weiblichen Coach sein: Jessica Miller wird ab der Saison 2020/2021 mit an der Seitenlinie bei den Vestestädtern stehen.

    „Ich könnte kaum glücklicher sein, Valentino und die ganze BBC-Familie zu unterstützen. Ich bin sehr dankbar für diese Möglichkeit und kann es kaum erwarten, endlich mit den Jungs auf dem Feld zu arbeiten“, freut sich Miller auf die Arbeit in Coburg.

    Die US-Amerikanerin ist in der Region keine Unbekannte: Erst als Assistentin, später dann als Nachfolgerin von Ulf Schabacker trainierte die 32-Jährige die Damen der DJK Brose Bamberg, wo sie auch ihre gesamte Profikarriere als Spielerin verbrachte. 2013 wurde sie zur „Fränkischen Sportlerin des Jahres“ gekürt. „Sie war meine Kapitänin und mein verlängerter Arm. Vor allem aber war sie das Musterbeispiel eines Profis und eine absolute Führungspersönlichkeit“, freut sich BBC-Sportdirektor Schabacker darauf, wieder mit Miller zu arbeiten. „Für mich war immer klar, dass sie nach ihrer Spielerkarriere in den Trainerberuf wechselt. Sie und Valentino wird ein tolles, einmaliges Gespann.“

    Erfahrung in der WNBA

    Mit BBC-Mundschutz: Headcoach Valentino Lott und seine neue Assistentin Jessica Miller (Foto: Richter)

    Ihre Trainerkarriere führte die Frau aus Richfield im US-Bundesstaat Minnesota auch aus Oberfranken hinaus in ihre Heimat: Bei den Indiana Fever und den Chicago Sky arbeitete Miller 13 Jahre lang als Assistenztrainerin und Videokoordinatorin in der Damen-Profiliga WNBA, betreute unter anderem Topstar Elena DelleDonne. In Zukunft wird Miller gemeinsam mit Valentino Lott die Geschicke in Coburg führen.

    Der war es auch, der den Kontakt zu seiner neuen Kollegin herstellte: „Wir haben uns bei unserem Auswärtsspiel in Oberhaching getroffen. Da habe ich erfahren, dass ihr Engagement in der WNBA ausgelaufen ist. Auf dem Nachhauseweg habe ich mir gedacht, dass man da ansetzen könnte.“

    “Es geht nicht um Mann oder Frau, sondern um Stärken und Schwächen”

    Die Aufgabenteilung zwischen den beiden Coaches ist variabel: „Ich will nicht schon im Vorfeld vorgeben, wer was macht. Jeder soll seine Stärken ausspielen: Wer in einer Sache besser ist oder mehr Erfahrung hat, macht das“, beharrt Lott nicht auf starren Strukturen.

    Im Trainerteam des BBC Coburg ist Miller neben Athletik-Trainerin Jutta Kurt damit die zweite Frau. „Man muss von dieser Frage eigentlich wegkommen – es ist 2020. Es geht nicht um Mann oder Frau, sondern um Stärken und Schwächen. Und da sehe ich niemanden sonst in Deutschland, der dieses Profil mitbringt“, macht Lott deutlich. Und auch für Schabacker gilt: „Sie bringt eine Extranote mit, weil sie durch ihre Arbeit in der WNBA sehr amerikanisch geprägt ist – das ist noch einmal etwas anders als das Duo Schabacker und Lott. Aber das Spiel bleibt Basketball, egal ob Mann oder Frau.“