• Hauptsponsor

    Brose Fahrzeugteile

    Der Hauptrundenabschluss in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Süd kommt zum ungewohnten Termin: Am Dienstagabend muss der BBC Coburg bei den EBBECKE White Wings Hanau antreten (20 Uhr / LIVE auf sportdeutschland.tv). Mit einem Auswärtssieg soll Selbstvertrauen getankt werden.

    Drei Tage nach der Niederlage gegen die Arvato College Wizards soll nun in Hanau wieder ein Punktgewinn her, um mit Rückenwind in die am 27. März beginnenden Playoffs gehen zu können. Das ist nicht nur das Ziel der Coburger, sondern auch der Hanauer, denn das Ergebnis der Partie hat weder auf die Tabellenplatzierung der Vestestädter noch auf jene der White Wings eine Auswirkung. Während der BBC als Tabellenzweiter feststeht, werden die Hessen definitiv als Achter in die Playoffs starten.

    Zwangspause für Hanau

    Die Hanauer mussten zuletzt aufgrund eines Corona-Falls pausieren, der ihnen eine kleine Siegesserie zunichte machte: Sowohl die Oberhaching Tropics als auch der FC Bayern München mussten sich der Mannschaft von Kamil Piechucki geschlagen geben. Zuvor war das Spieljahr ein Auf und Ab für die White Wings: Nach nur einem Erfolg aus den ersten sechs Partien – auch in der Saisonvorbereitung mussten die Hessen in Quarantäne – kam Hanau zur Saisonmitte in Fahrt und sicherte sich die Playoff-Teilnahme.

    Im Hinspiel war für das Team aus der Brüder-Grimm-Stadt aber wenig zu holen: Auf der Lauterer Höhe gewann der BBC mit 79:65 – gleich sechs Coburger punkteten zweistellig. Das war damals auch der Dominanz am Brett geschuldet: Mit 41:29 ging das Rebound-Duell im Dezember deutlich an die Coburger. Keine allzu große Überraschung allerdings, sind die White Wings doch mit 32,0 Rebounds pro Spiel die schwächste Mannschaft der gesamten ProB in dieser Hinsicht. Dass es dennoch für die Playoffs reichte, liegt unter anderem an den schnellen Händen der Hessen – 9,0 Steals pro Partie verzeichnen sie, kein Team der Südstaffel verzeichnet mehr Ballgewinne.

    Viel Erfahrung im Team

    Schlüsselspieler der White Wings ist Till-Joscha Jönke, seit sechs Jahren bei den Hanauern aktiv und mit 12,2 Punkten sowie 3,6 Vorlagen im Schnitt jeweils Bester seiner Farben. Auch den letztjährigen Oberhachinger Omari Knox darf man nicht unterschätzen, und am Brett wartet mit Josef Eichler ein robuster Center, der viel Erfahrung mitbringt und bereits seit 2014 für die Hanauer spielt.

    Beim BBC bleibt die Personalsituation vor dem Spiel weiter etwas angespannt: Neben Kapitän Christopher Wolf fehlen auch Adrian Bergmann (Außenbandriss) und Lucas Wobst weiterhin. Immerhin saß Forward Jannis Sonnefeld gegen Karlsruhe nach überstandener Schulterverletzung bereits auf der Bank und könnte in Hanau zu seinem Saisondebüt kommen.

    Sonnefeld vor Saisondebüt?

    Nach der kurzen Vorbereitungszeit – zwischen dem Spiel gegen Karlsruhe und der Partie gegen Hanau liegt nur ein Training – kann man gespannt sein, ob Coburgs Cheftrainer Valentino Lott in Hessen ein wenig experimentiert. Klar ist: „Wir wollen mit einem guten Gefühl ins Spiel rein- und wieder rausgehen.“

    Die Partie in Hanau wird im Livestream auf sportdeutschland.tv übertragen. Anders als die Übertragungen des BBC Coburg ist der Stream der Hanauer kostenpflichtig: Wer die Partie mitverfolgen möchte, muss fünf Euro zahlen.