Hauptsponsor

Brose Fahrzeugteile

Kevin Eichelsdörfer geht mit dem BBC COBURG in die 1. Regionalliga

Aufbauende Neuigkeiten beim BBC COBURG: Mit Point Guard Kevin Eichelsdörfer verlängert ein weiterer Aufstiegsheld des letztjährigen Meisterteams seinen Vertrag in der Vestestadt.

Von einer Eingewöhnungsphase konnte für Kevin Eichelsdörfer in der abgelaufenen Saison wahrlich nicht die Rede sein: Der erst mit dem Rundenbeginn verpflichtete Neuzugang vom BBC Bayreuth wurde beim eminent wichtigen Auftaktspiel in Jena sofort ins kalte Wasser geworfen. Im Stile einer echten Führungspersönlichkeit sicherte er seinen neuen Farben zunächst mit drei verwandelten Freiwürfen in den letzten Sekunden der regulären Spielzeit die Verlängerung und anschließend per Korbleger den hauchdünnen 99:97-Sieg. Die ganze Tragweite dieses Ergebnisses wurde erst im weiteren Saisonverlauf deutlich: Die Pro-A-Reserve aus der Optikstadt blieb bis zum Schluss der schärfste Widersacher des BBC COBURG im Kampf um den Titel in der 2. Regionalliga Nord und ohne Eichelsdörfers spontane Heldentaten hätte der Aufstieg möglicherweise erneut verschoben werden müssen.

Der diesjährige Sommer und die Saisonvorbereitung sollen für den Bayreuther Lehramtsstudenten etwas traditioneller ablaufen. Vor diesem Hintergrund entschied sich Eichelsdörfer frühzeitig, sein Arbeitspapier beim BBC COBURG um eine weitere Saison zu verlängern. „Ich freue mich sehr darauf, mit Coburg in die 1. Regionalliga zu gehen. Die Spielklasse kenne ich bereits recht gut und ich bin sicher, dass wir auch dort gut zurechtkommen werden“, so der 24-Jährige. In der Spielzeit 2014/2015 hatte der flinke und schussstarke Guard bereits eine grundsolide Erstregionalliga-Saison im Trikot der BBL-Reserve von medi Bayreuth abgeliefert. In Coburg schrieb sich Eichelsdörfer zuverlässige 13,3 Punkte pro Partie sowie zahlreiche Korbvorlagen in den Statistikbogen. „Für mich ist es wichtig, meine Teamkollegen in Szene zu setzen, nur dann macht Basketball Spaß“, erläutert der alte und neue Lenker der Coburger Offensive seine sportlichen Prioritäten. Sein zukünftiger Headcoach Simon Bertram sieht das ähnlich: „Wir erwarten uns von Kevin Führungsqualitäten auf und neben dem Feld. Er bringt bereits einiges an Erfahrung mit und soll bei uns die Bälle verteilen, aber auch als Scorer in Erscheinung treten.“

In noch jüngeren Jahren galt der korbgefährliche Spielgestalter gar als eines der ganz großen Talente in Basketball-Deutschland. 2010 spielte er für das Jugendprogramm der Brose Baskets beim Nachwuchsturnier der Euroleague gegen Topteams wie Partizan Belgrad oder ASVEL Villeurbanne groß auf. „Für die absolute Spitze hat es einfach körperlich nicht gereicht, mir sind immer wieder Verletzungen dazwischengekommen“, sagt der ehemalige Jugend-Nationalspieler. Was ihn aber nicht davon abhält, in Diensten des BBC COBURG zusammen mit seinem kongenialen Partner Steffen Walde weiter eifrig auf Korbjagd zu gehen. „Die beiden verstehen sich blind. Mit seiner Übersicht und seinem Ballhandling ist Kevin eine enorm wichtige Stütze unserer Mannschaft“, zeigt sich auch BBC-Macher Manuel „Bobby“ Fischer hocherfreut darüber, einen weiteren Leistungsträger auch in Zukunft in der HUK-COBURG arena wirbeln zu sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.