Hauptsponsoren

Brose Fahrzeugteile VR-Bank Coburg

Der Teamgeist steht an erster Stelle!

Die Bedeutung einer Mannschaft zeigt sich nicht nur auf, sondern besonders abseits des Spielfeldes. Das ist uns sicherlich allen klar. Ein Zusammenhalt, Teamspirit, und das Gefühl, dass man sich auf seine Kameraden nicht nur in sportlicher Hinsicht verlassen kann, sind mindestens genauso wichtig, wie stets 100% zu geben, sei es im Training oder im Wettkampf. In den vergangenen eineinhalb Jahren ist es uns gelangen, ein Team zu formen, dass füreinander einsteht und, aller Rückschläge zum Trotz, auch dann noch zusammen hält, wenn es mal nicht so gut läuft.

Deshalb hatten wir uns erneut diese Weihnachtsferien zum Anlass genommen, speziell mit und für die Jungs einem Freizeitprogramm nachzugehen, was an Highlights nicht zu wünschen übrig ließ.

Dank unseres Sponsors, der SÜC Bus und Aquaria GmbH, konnten die Jungs mit einem ausgelassenen Vormittag nach den Feiertagen in unser Weihnachtscamp starten. Für uns und besonders für die Jungs natürlich, ist ein Besuch im AQUARIA immer wieder mit sehr viel Spaß verbunden. Besonders das Becken im Außenbereich genießt hierbei große Beliebtheit, was ich nur bestätigen kann. Bei paar Wienerle im Café wurde dann noch das Nachmittagsprogramm besprochen, ehe es dann hieß:„Ciao AQUARIA! Bis zum nächsten Mal.“.

Aquaria 

In der darauffolgenden Trainingseinheit in der Angerhalle am späten Nachmittag stand in erster Linie Fun im Vordergrund. Im Spiel 5-5 gab es dann auch erwartungsgemäß jede Menge Action, ohne den Fokus auf Teamplay, Verteidigung und Automatismen zu verlieren. Hier wurden auch Punkte, auf die wir in der Rückrunde und in Zukunft verstärkt Wert legen wollen, behandelt.

Training am Anger

An Tag zwei ging es zunächst ins Sportland nach Dörfles. Unser Sponsor in Sachen Fitness und Muskelaufbau ermöglichte es uns, nicht nur Bowling zu spielen, sondern auch Squash und Badminton. Letzteres gefiel dann so sehr, dass es schien, als hätten die Jungs eine neue Lieblingssportart für sich entdeckt – nach Basketball natürlich 😉  Beim Bowling wurde mir zumindest klar, dass es wohl mit einer Profikarriere nichts mehr werden wird 😀 Spaß machte es trotzdem. Wenigstens ein Strike war mir gegönnt (bei unzähligen „Gutter Balls“). Luis S. und Marten erwiesen sich hier als wahre Bowlingtalente, da ein Strike den anderen jagte.

Sportland

Wer „Jäger“ wohl ist?

 

 

 

 

 

Unser traditionelles Mannschaftsessen im Vorfeld von „Rogue One“ im Coburger Utopolis stand als nächstes Highlight auf unserem Ferienprogramm. Wir, das Trainerteam, waren überaus erfreut darüber, dass die gesamte Mannschaft (bis auf Vladimir, der auf Heimaturlaub war) diese Gelegenheit nutzte, noch einmal geschlossen den Abend zu verbringen. Bei Pasta, Pizza und Getränken wurden Erinnerungen, Anekdoten, und lustige Geschichten ausgetauscht, sowie auf ein tolles Jahr 2017 und das Team angestoßen. Kurz vor 20:00 Uhr ging es dann in den Kinosaal. Besonders ich konnte es für meinen Teil noch kaum erwarten. Auch wenn ich den Film bereits kannte, wollte ich als eingefleischter Star-Wars-Fan seit Kindertagen mir diese Gelegenheit gemeinsam mit unserem Team nicht entgehen lassen  🙂   Die Action kam hier erwartungsgemäß auch nicht zu kurz. Nach viel „Piuu, Piuu, Piuu!!!“, Explosionen, spektakulären Landschaften soweit das Auge reicht, tollen Charakteren und der Gewissheit, dass Darth Vader immer noch die coolste Socke des Universums ist, ließen wir den Abend ausklingen.

  

Unsere Mannschaft 🙂

An Tag drei ging es am Mittag in die Halle. Diesmal wurde jedoch trainiert. Nach dynamischem Stretching und Kräftigungsübungen wurde individuell an Grundfertigkeiten mit Abschluss am Korb gearbeitet, bevor es mit Spiel im Eins-gegen-Eins weiterging. Hier musste sich jeder mit jedem messen, wobei es nicht um blindes „Zocken“ ging. Vielmehr sollten die Spieler lernen, die Verteidigung zu „lesen“, um dann anschließend die richtige Offensiventscheidung treffen zu können. Alle Jungen schlugen sich extrem gut. Unser Simon stach mit seinen Ergebnissen jedoch ein klein wenig heraus. Nach dem Shootaround und Cool-Down war diese Session abgehakt.

Der Donnerstagabend stand dann wieder ganz im Zeichen des Teams! In meiner schicken Behausung feierten wir gemeinsam eine meiner legendären Burgerparties mit hausgemachten Burgern und literweise Zuckerwasser 🙂 Unser Thanh erfreute uns dann noch ebenfalls mit Sushi, sodass kulinarisch keine Wünsche offen blieben. Bei Monopoly, UNO und Videospielen hatten alle sichtlich ihren Spaß. So ließ sich dann auch das Jahr 2016 gebührend ausklingen und verabschieden.

 

 

Was mich betrifft, bin ich sehr stolz auf unsere Mannschaft, da die Jungs nicht nur in Sachen Basketball, sondern auch in menschlicher Hinsicht sehr viel gelernt haben. Genau darin sehen wir unter anderem unsere Aufgabe als Trainer. Mit dieser Einflussflussmöglichkeit im Leben eines jungen Menschen müssen wir verantwortungsvoll umgehen. Wenn wir uns dieser bewusst werden, unseren Beitrag beisteuern und einen positiven Impact bei den Jungen hinterlassen können, dann erfüllt uns das mit noch mehr Stolz. Wir haben, seitdem wir unsere Arbeit im Mini-Bereich von der U10 bis zur U14 in den vergangenen drei Jahren intensiviert hatten, in jedem Jahrgang vielversprechende Talente, was uns zuversichtlich stimmt. Wir betreuen die meisten bereits seit der U10 und es ist immer wieder bemerkenswert mit anzusehen, wie sich die Kids entwickeln und ebenso wird es spannend sein, wohin sie der Basketball führen wird.

Zu 100% sicher ist in jedem Fall, dass sich die Kids jederzeit auf ihre Coaches verlassen können!

Wir bedanken uns bei allen, die uns seit Tag Eins unterstützen, bei allen Eltern (ohne Euch wäre das alles gar nicht realisierbar) und bei unseren Sponsoren (die das Projekt BBC COBURG tatkräftig mit all dem Support ausstatten, den man sich nur wünschen kann)!

Vielen Dank für alles!

Auf ein ereignisreiches, erfolgreiches, vor allem aber ein gesundes und friedvolles Jahr 2017!

#feeltheheat 😀

DANKE 🙂

 

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.