Hauptsponsoren

Brose Fahrzeugteile VR-Bank Coburg

Am frühen Samstagabend tritt der BBC COBURG zum ersten Vorbereitungsspiel der Saison bei den Hebeisen White Wings Hanau an. Der letztjährige Tabellenelfte der 2. Basketball-Bundesliga ProA stellt für den ProB-Aufsteiger gleich eine echte Hausnummer dar.

Die Hessen kommen wie so viele Teams zu diesem frühen Zeitpunkt der Saisonvorbereitung als echte Wundertüte daher. Mit Kruize Pinkins hat der dominante Spieler der abgelaufenen Runde den Verein in Richtung erste Bundesliga verlassen. Der US-Forward wechselt zum Mitteldeutschen BC.

Headcoach Simon Cote, der in früheren Jahren bereits die Giessen 46ers in der BBL trainierte und für den NBA-Klub Denver Nuggets in Europa Talente sichtete, dürfte dank exzellenter Kontakte in seine amerikanische Heimat jedoch für potenten Ersatz gesorgt haben. Schlüsselrollen im neuen Hanauer Kader, der die Playoffs anvisiert, sind vor allem Cotes Landsleuten Chase Adams, Lavon Long und Chris Brady zugedacht. Der pfeilschnelle Point Guard Adams kommt vom Ligakonkurrenten aus Paderborn, mit dem wurfstarken Forward Long und dem bulligen Centerspieler Brady stoßen zudem zwei College-Rookies zur Mannschaft.

Daneben bleiben den „weißen Schwingen“ ProA-erprobte Akteure wie Combo-Guard Till-Joscha Jönke, Verteidigungsspezialist Christian von Fintel sowie die Power Forwards Paul Albrecht und Josef Eichler erhalten. Die Vestestädter erwartet also gleich beim ersten Aufgalopp ein veritabler Härtetest, ganz nach dem Geschmack von Aufbauspieler Eividas Molosciakas: „Nur durch Partien gegen Teams aus höheren Ligen wird man selbst besser und gerade körperlich bereit für das, was uns bevorsteht.“ Der Litauer selbst allerdings wird nach seiner Knöchelverletzung noch nicht wieder mittun können. Erste Befürchtungen eines Bänderrisses haben sich jedoch glücklicherweise nicht bestätigt und einem baldiger Wiedereinstieg scheint nichts im Wege zu stehen.

Das Kräftemessen im Rhein-Main-Gebiet verspricht einige interessante Duelle: „Unser neuer Guard Byron Sanford gegen den „Flummi“ Adams, unsere Großen Max von der Wippel und Daniel Stawowski gegen Brady, Jordan Burris gegen Long – diese Matchups haben schon was. Wir sollten dem Ergebnis aber keinerlei Bedeutung beimessen, es ist völlig unerheblich, egal wie es sich gestaltet“, mahnt Matthias Haufer, Sportlicher Leiter beim BBC COBURG. Cheftrainer Simon Bertram sieht es ähnlich: „Ich erwarte angesichts der Trainingsinhalte zu dieser frühen Phase keinen Basketball-Leckerbissen. Das eine oder andere Missverständnis wird dabei sein, außerdem haben alle schwere Arme und Beine vom Konditionsprogramm. Trotzdem wird uns das Spiel wertvolle Erkenntnisse liefern.“

Tip-off in der Hanauer Main-Kinzig-Halle ist am Samstagabend um 17 Uhr. Das Spiel findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.